Geld für Projekte zur Demokratie

Landkreis will Zuschüsse von 125.000 Euro jährlich

Mittweida.

Der Landkreis Mittelsachsen bemüht sich auch in den kommenden Jahren darum, Mittel des Bundes zur Demokratieförderung zu erhalten, teilte die Kreisverwaltung mit. So sei jetzt ein Antrag auf 125.000 Euro pro Jahr für das bis 2024 verlängerte Bundesprogramm "Demokratie leben!" eingereicht worden. Weiteres Geld soll vom Land eingeworben werden, und auch der Landkreis selbst stelle Eigenmittel bereit. Insgesamt würden 2020 170.000 Euro zur Verfügung stehen. "In den vergangenen fünf Jahren sind mit den Geldern 180 Projekte realisiert worden", erklärt Katrin Dietze vom Bereich Extremismusbekämpfung im Landratsamt. Nächste Woche soll in Mittweida eine Demokratiekonferenz stattfinden. "Es werden viele Erfahrungen ausgetauscht und neue Projektideen entwickelt", so Dietze. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...