Hunderte Chemnitzer demonstrieren für Kaufhof-Erhalt

An einer Unterschriftenaktion für den Standort haben sich bislang 4500 Personen beteiligt.

Hunderte Chemnitzerinnen und Chemnitzer haben am Freitagnachmittag für den Erhalt der von der Schließung bedrohten Galeria-Kaufhof-Filiale demonstriert. Sie bildeten eine Menschenkette, die um das Warenhaus im Zentrum herum reichte. Unter den Teilnehmern waren viele Angestellte und ihre Angehörigen, Stadtvertreter und OB-Kandidaten sowie mehrere Dutzend Mitarbeiter des nicht von den Schließungsplänen betroffenen Galeria-Kaufhof-Karstadt-Filiale in Leipzig. Ein Gewerkschaftsvertreter bezeichnete die Schließungspläne des Konzerns als "Sauerei": "Kaufhof muss leben, Kaufhof muss geöffnet bleiben."

Die Konzernleitung hatte vor einer Woche das Aus für die Chemnitzer Filiale zu Ende Oktober dieses Jahres angekündigt. Die Angestellten wollen das nicht hinnehmen und haben unter anderem eine Unterschriftenaktion gestartet: 4500 Personen haben sich mittlerweile daran beteiligt. (lumm)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.