"Jetzt scheuche ich die Helfer durch die Gegend"

Wildfremde Menschen einfach ansprechen und fragen, was sie da tun, gehört sich eigentlich nicht. "Freie Presse" macht es trotzdem. Heute: Eine Studentin beim Aufbau für die Linux-Tage

Freie Presse: Was machen Sie denn da?

Carolin Dürrling (25) : Ich organisiere den Aufbau der Linux-Tage, die am 16. und 17. März stattfinden.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Was sind die Linux-Tage?

Der größte Vortrags-Kongress für das Betriebssystem Linux in Deutschland. Sie finden schon seit 21 Jahren hier an der TU statt. Die Aussteller beraten die Besucher und helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Zu bestimmten Themen gibt es auch Vorträge. Und es gibt wirklich gutes Essen, sogar vegan.

Wer sind denn die Besucher?

Oft Leute, die frustriert oder neugierig sind. Willkommen sind alle, die von Windows weg wollen. Den Computer kann man auch gleich mitbringen und dann die Experten dran schrauben lassen.

Und warum stehen Sie dafür hier draußen?

Es läuft nie so, wie man es sich vorstellt. In diesem Jahr sind die Anlieferer komischerweise zu früh da. Ich muss also erst mal draußen koordinieren, wer wann was reinbringen soll. Später helfe ich dann drin mit.

Wie lange machen Sie das schon?

Ich habe vor vier Jahren das erste Mal beim Aufbau geholfen. Meine Vorgängerin hat mir dann irgendwann angeboten, ihren Job zu übernehmen. Jetzt scheuche ich die Helfer durch die Gegend.

Ist das der einzige Vorteil, wenn man so einen Aufbau koordiniert?

Nein. Das Beste daran ist, dass ich mit dem Hubwagen durch die Gegend fahren kann, ohne dass jemand meckert. Spaß beiseite: Das Team ist sehr nett, wir arbeiten gut zusammen und lachen viel.

Was machen Sie, wenn nicht gerade Linux-Tage sind?

Ich studiere hier Wirtschaftsinformatik.

Also tragen Sie nach Ihrem Studium dann auch einmal hier vor?

Warum nicht? Ich werde beruflich später in die Richtung gehen, umso besser, wenn ich manchmal auch Leuten helfen kann. Außerdem wäre es cool, dann noch eine Verbindung zur Uni zu haben. Ich verbinde sehr viel Positives mit meiner Zeit hier.

Gehören die Linux-Tage dazu?

Klar, sie sind jedes Jahr ein Highlight.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...