Klinikum übernimmt Versorgungszentrum Küchwald

Von Eigentümer-Wechsel sollen vor allem Patienten mit Herzkrankheiten profitieren - Ärzte bleiben

Schlosschemnitz.

Das bislang eigenständige Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Küchwald gehört seit wenigen Tagen zum städtischen Klinikum. Es ist das inzwischen zwölfte Tochterunternehmen des Klinik-Konzerns und soll vor allem das kardiologische Spektrum des Klinikums ergänzen, sagt Sprecher Arndt Hellmann.

Das MVZ am Küchwald bestehe seit mehr als 20 Jahren und ist an drei Standorten tätig. Neben dem Herzkatheterlabor an der Bürgerstraße gehören Ambulanzen in Chemnitz an der Leipziger Straße sowie in Burgstädt an der Bertolt-Brecht-Straße dazu. Die MVZ-Gründer Klaus Kleinertz und Wilfried Dänschel setzen laut Hellmann für mindestens zwei Jahre ihre Arbeit fort. Auch das Leistungsspektrum des Versorgungszentrums bleibe erhalten, versichert der Klinikum-Sprecher. Von der Einbindung des MVZ in den Klinikum-Konzern sollen vor allem die kardiologischen Patienten profitieren. Ambulante und stationäre Behandlungen könnten auf diese Weise enger verzahnt werden. Die Mitarbeiter des MVZ werden vom Klinikum übernommen. Mittelfristig ist laut Hellmann geplant, die Kardiologie des Klinikums und das MVZ am Standort Küchwald räumlich zusammenzuführen "und zum modernsten kardiologischen Zentrum der Region auszubauen".

Eines der Tochterunternehmen des Klinikums ist die Poliklinik-Gesellschaft, die wiederum weitere neun Medizinische Versorgungszentren betreibt. Diese funktionieren nach dem früheren Poliklinik-System: Mehrere Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen praktizieren an einem Standort, sind aber nicht wie ihre Berufskollegen in eigenen Praxen selbstständig, sondern beim Medizinischen Versorgungszentrum angestellt. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...