Kriminalität - Zigarettendiebe in Supermarkt gestellt

Die Polizei ermittelt gegen zwei Männer, die im Verdacht stehen, in mehreren Supermärkten Zigaretten gestohlen zu haben. Der 31-Jährige und sein zwei Jahre älterer Begleiter, beide georgische Staatsangehörige, waren am Donnerstag einem Mitarbeiter eines Supermarktes an der Chemnitzer Straße aufgefallen, als sie mit mehreren unbezahlten Zigarettenschachteln den Kassenbereich passierten. Der Mitarbeiter konnte den 31-Jährigen festhalten. Den zweiten mutmaßlichen Ladendieb stellten alarmierte Polizisten kurz darauf in der Nähe. Bei der Personenkontrolle fanden die Beamten das Diebesgut aus diesem Markt im Wert von rund 250 Euro, das der jüngere Tatverdächtige in seiner Kleidung versteckt hatte. Auf dem Supermarktparkplatz stieß die Polizei dann auf einen unverschlossenen Pkw, den die Männer unter Umständen genutzt hatten. Darin fand sich eine Vielzahl an Tabakwaren - laut Polizei möglicherweise Beute aus weiteren Diebstählen, verübt in jüngster Vergangenheit in Chemnitzer Supermärkten. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...