Lokalspitze: Poesie am Morgen

Von wegen, Chemnitz ist keine Kulturstadt! Wer das sagt, dem kann ich ein Gegenbeispiel geben. Als ich am Morgen auf meine Straßenbahn warte, spricht mich ein Mann an. Ich schätze ihn so Anfang 50. Er fragt, ob ich ein Gedicht hören möchte. Ich bin kurz überrascht, denn mein Gegenüber macht einen seriösen Eindruck. Ich riskiere es und sage, dass er loslegen könne. Er überlegt kurz und erklärt, er werde etwas von Christian Morgenstern rezitieren. Ausgesucht hat er sich das Gedicht "Das Knie". Er gibt es fehlerfrei wieder. Dann kommt die Bahn. Klar sind wir eine Kulturstadt! (reu)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.