Modulhersteller erfüllt Großauftrag

Heckert-Solar hat eine neue Photovoltaikanlage der Stadtwerke Torgau ausgerüstet. Dabei kam den Chemnitzern eine Entscheidung zugute.

Der Chemnitzer Hersteller Heckert-Solar hat das Jahr 2018 mit der Erfüllung eines weiteren Großauftrages abgeschlossen. Das Unternehmen lieferte 2500 Module seiner Nemo-Baureihe für eine neue Photovol- taikanlage der Stadtwerke Torgau. Der im Dezember in Betrieb genommene Solarpark mit 750 Kilowatt Gesamtleistung soll künftig jährlich 802 Megawattstunden Strom produzieren. Damit ließe sich laut Heckert-Solar rein rechnerisch der Bedarf von etwa 200 Vier-Personen-Haushalten decken. Zu dem würden etwa 480 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro Jahr eingespart, sagte Unternehmenssprecherin Nancy Komrowski.

Zugute gekommen sei dem Chemnitzer Hersteller, dass die Stadtwerke Torgau bei dem Vorhaben bewusst auf Regionalität gesetzt hätten. So sei mit den Planungen eine Leipziger Firma beauftragt worden. Der Vorteil seien kurze Wege, einfache Verständigung und schnelle Reaktion, so Nancy Komrowski. Heckert-Solar kooperiere schon seit vielen Jahren mit den Torgauer und weiteren Stadtwerken sowie Energiedienstleistern.

Heckert Solar produziert nach eigenen Angaben mit derzeit stabil 200 Mitarbeitern ausschließlich am Standort Chemnitz und hat - im Unterschied zu anderen Herstellern der Branche - seinen Umsatz seit Jahren kontinuierlich gesteigert - von rund 70 Millionen Euro 2015 auf zuletzt etwa 80 Millionen Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...