Neuer Pfarrer in Chemnitzer Kirchgemeinde für sein Amt gesegnet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Chemnitz.

In feierlichem Rahmen ist Pfarrer Albrecht Matthäus (Foto) für seinen Dienst in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde Chemnitz-Markersdorf von Superintendent Frank Manneschmidt ordiniert und gesegnet worden. Matthäus tritt die Nachfolge von Hiltrud Anacker an, die 2019 zur Superintendentin des Kirchenbezirks Freibergs gewählt worden war. Matthäus wurde 1987 in Zwenkau geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Leipzig. Nach dem Zivildienst entschloss er sich zum Studium der Theologie, das ihn nach Tübingen und München sowie nach Leipzig führte, wo er sein Kirchliches Examen ablegte. Im Süden von Zwickau setzte er sein Ausbildung zum Pfarrer als Vikar fort. Matthäus ist verheiratet und hat zwei Kinder. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.