Physikolympiade - Junge Spezialisten experimentieren

Die Vorjahresbesten der Sächsischen Physikolympiade treffen sich am Montag und Dienstag in Chemnitz. Das Spezialistenlager zum Auftakt für die neue Runde des Wettbewerbes wird vom Förderverein der Musikolympiade, der Technischen Universität (TU) und dem Johannes-Kepler-Gymnasium organisiert. Daran nehmen 20 Schüler der Klassen 8 bis 10 aus zehn Gymnasien Mittel- und Südwestsachsens teil. Am Montag stehen Physik-Aufgaben im Mittelpunkt, am Dienstag wird im Schülerlabor des Instituts für Physik der TU "Wunderland Physik" experimentiert. Das Spektrum reicht von angewandter Elektronik über Raketenantriebstechnik bis zu Grundlagen der Kernphysik. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...