Stadträte wollen Verlauf von Buslinien wieder ändern

Auch nach mehr als zwei Jahren ärgern sich Fahrgäste über geänderte Strecken. Rathaus und CVAG sehen dennoch keinen Handlungsbedarf.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    6
    Interessierte
    28.01.2020

    Zwei Jahre ist das schon wieder her ???
    Ich hatte damals in Erwägung gezogen , im Wechsel zu fahren , einmal über die Strana zum Bahnhof und einmal über die Mühlenstraße zum Stadtbad , aber auf mich hört ja` niemand ….
    Der Bus nach dem Yorkgebiet und zum Bethanien fährt ja` auch im Wechsel …

  • 14
    0
    Haecker
    28.01.2020

    Die gegenwärtige Linienführung ist sicher nicht optimal. Richtig ist aber auch, dass die vorherige Linienführung auch nicht für alle Leute optimal war. Die Decke ist einfach zu kurz!
    Es macht aber wenig Sinn, die eine Gruppe gegen die andere auszuspielen. Ein wesentliches Problem ist, dass auf zentrumsnahen Strecken - darunter auf der Chemnitztalstraße und entlang der Limbacher Straße - die Busse nur alle 20 min. verkehren.

  • 5
    17
    Urlaub2020
    28.01.2020

    Was kümmert das Rathaus fremdes Elend .Mehr gibt es nicht zu sagen.