Was bringt die Conti-Investition der Chemnitzer City?

Fünf Experten - fünf Meinungen: Im "Freie- Presse"-Forum steht diesmal die Zukunft der ältesten Chemnitzer Brachfläche im Mittelpunkt

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    gelöschter Nutzer
    15.05.2012

    Chemnitz fehlt ein Masterplan! Die Flickenschusterei und das Missmanagement der letzten Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. Klar ist es wichtig, das Contiloch zu bebauen, und ehrbar ist auch der Wunsch des Investors, Chemnitz attraktiver zu gestalten. Doch vermisse ich beim Bebauungsplan Nr.11/13 vom Contiloch jegliche Attraktivität der Gebäude, Offenheit gegenüber den Bürgern und eine sinnvolle Angliederung an Chemnitz. Es stellt sich mir die Frage, ob der Investor mehr seine eigenen Ziele verfolgt, als die von Chemnitz. Denn bei aller Euphorie sollte die Nachhaltigkeit mit bedacht werden.

  • 1
    0
    mkl81
    12.05.2012

    Teile des versteinerten Waldes könnte man doch im Conti-Loch wunderbar in Szene setzen, und das Areal als Park und Ruhezone gestalten. Künstler aus der Region könnte man auch einbinden, wenn man es ihnen zutraut. Der versteinerte Wald würde ohnehin gut in die Nachbarschaft zum neuen Museum (für Archäologie) passen, finde ich. @ramon: Wunderbar, dass ich nicht der einzige bin, dem der Bahnhofsvorplatz bisschen verplant und nutzlos vorkommt. Gibt ja vergleichsweise wenig Pendler in der Stadt und im Umland.

  • 1
    0
    gelöschter Nutzer
    12.05.2012

    dass das Konzept: "wir machen da mal was etwas abseits des Zentrums was das Zentraum vergrößern soll, aber das Zentrum nicht gefährdet" nicht wirklich funktioniert sieht man wunderbar an der Straße der Nationen und an der Markthalle. Diese breiten Stra0en um die Innenstadt lassen überwindet man al Fußgänger bei einer Shoppingtour nicht mehr.

  • 7
    1
    ramon
    12.05.2012

    Das Contiloch ist ja mittlerweile kein Schandfleck mehr, sondern ein Biotop. Schandflecke sind z.B. der Bahnhofsvorplatz, etliche von der Stadt genehmigte Gebrauchtwagenansammlungen auf Freiflächen, diverse Parkhausfassaden, Lücken in vormals geschlossenen Jugendstilstraßenzügen ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...