Wettbewerb für junge Tüftler und Bastler

Schüler und Azubis sollen für Kreativmesse 2020 Murmelbahnen bauen

Die sächsische Kreativmesse "Maker Faire" soll im kommenden Jahr um einen regionalen Murmelbahn-Wettbewerb erweitert werden. Er richtet sich insbesondere an Schüler und Auszubildende in Südwestsachsen. Sie sind aufgerufen, in Teams mit bis zu vier Mitgliedern bis Anfang März 2020 möglichst aufregende Murmelbahnen zu entwerfen und zu konstruieren. Die Ergebnisse sollen zunächst im Internet und am 28. und 29. März 2020 auf der "Maker Faire" präsentiert werden, die in der Messe Chemnitz stattfindet.

Die Murmelbahnen müssen funktionstüchtig sein, also bespielt werden können. Als Ausgangsmaterial erhalten alle Teams nach Veranstalterangaben eine Grundplatte von 80 mal 80 Zentimetern und einen Satz Murmeln. Die fertigen Bahnen dürfen höchstens 80 Zentimeter hoch sein. Abgesehen von der Größenbeschränkung ist die Gestaltung der Bahnen vollkommen offen, so die Wettbewerbsausrichter.

Von ihren Konstruktionen sollen die Teams kleine Videos aufnehmen, die ab März 2020 auf der Webseite www.fidibus-contest.de gezeigt werden und sich dort einem Online-Voting stellen. Auf der "Maker Faire" am 28. und 29. März 2020 in der Chemnitzer Stadthalle werden dann alle Murmelbahnen vorgestellt - auch hier darf das Messepublikum nach eigenem Testen noch über die attraktivsten Bahnen abstimmen. Eine Jury aus Kindern, Jugendlichen und Experten kürt schließlich die besten Bastelwerke in unterschiedlichen Kategorien, die im Rahmen der Messe geehrt werden.

Als Gewinn winken den Teilnehmerteams Geldpreise in Höhe von 1000, 750 beziehungsweise 500Euro. Darüber hinaus sollen zahlreiche Sachpreise vergeben werden. Die schönsten Bahnen werden nach der Messe in den Partnerkommunen der Kulturregion Chemnitz gezeigt. Das soll die Region und die Stadt weiter zusammenwachsen lassen.

Die Kreativmesse wird vom Industrieverein Sachsen gemeinsam mit dem Branchenverband Kreatives Chemnitz und der Veranstaltungsgesellschaft C3 ausgerichtet. Den Wettbewerb organisiert die Chemnitzer Agentur Haus E. Dank der Unterstützung mehrerer Partner ist die Teilnahme am Wettbewerb für Schülerteams kostenfrei. Unternehmensteams zahlen eine Teilnahmegebühr von jeweils 250 Euro.

Weitere Informationen zum Wettbewerb stehen unter www.fidibus-contest.de.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...