Wirbel um Nazi-Symbol auf Kita-Baustelle

An einem Rohbau wurde ein hakenkreuzähnliches Gebilde angebracht - von innen. Die Polizei muss nun mehrere knifflige Fragen klären.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    saxon1965
    06.03.2020

    Schwierig abzuwägen: Ignorieren oder Verfolgen
    Nur sollten wir aufpassen, dass wir durch Beachtung den Dingen nicht zu Mehr verhelfen, als sie es wert sind. Wenn manche Menschen im Design eines Sportschuhes bereits A. Hitler sehen, dann ist das bereits Paranoia.
    https://www.express.de/news/panorama/sehen-sie-es-auch--kunden-kaufen-schuhe--ploetzlich-erkennen-sie-gefuerchtetes-gesicht-36372838

  • 10
    16
    gelöschter Nutzer
    25.02.2020

    Haben wir eigentlich keine wichtigeren Probleme in Chemnitz? Vielleicht sollte man sich mal gedanken über die Sicherheit in der Innenstadt machen?

  • 18
    11
    SThiel
    25.02.2020

    Ich finde es wichtig, offen über diese Themen zu berichten. Ich finde es schade, dass sich niemand findet, der einfach auf die Baustelle gehen und dieses schädliche Ärgernis einfach entfernt. Hat für mich etwas mit Zivilcourage zu tun.

  • 26
    12
    Kastenfrosch
    25.02.2020

    "Die Schmierer freuen sich , wenn da Wirbel drum gemacht wird .."

    Was ist die Alternative? Es ignorieren und damit stillschweigend hinnehmen? Und am Ende will es wieder keiner mitbekommen haben. Nein danke, diesen Unsinn hatten wir schon einmal.

  • 24
    10
    Interessierte
    25.02.2020

    Die Schmierer freuen sich , wenn da Wirbel drum gemacht wird ..

  • 16
    24
    fliegenderRobert
    25.02.2020

    Es ist schon ein Kreuz mit diesen Kreuzen und komischen Kaeuzen bzw. Kauzen.
    Beim o.g. "Kreuz" scheint es sich der Beschreibung nach jedenfalls um eine Triskele zu handeln, welche in verschiedenen Kontexten verboten ist, aber auch auf so manchen Mittelaltermärkten in abgewandelter Form zu finden ist.
    Ich bezweifle jedoch die Sinnhaftigkeit des Verbotes von Symbolen bzw.
    Sinnzeichen, da diese hierdurch erst ihre
    dämonischen Kraft entfalten können.
    Nazis gab es übrigens auch schon vor der Gründung der NSDAP unter sämtlichen europäischen Eugenikern.
    Vielleicht sollte man ja alle Kreuze und Kreuzungen, sowohl verkehrstechnische als auch biologische verbieten.
    Bin diesbezüglich aber ambivalent.