Zeitreise mit exklusiven Fotos und einer DVD

"Chemnitz - Karl-Marx-Stadt und zurück" - Interview mit den Herausgebern über die demnächst erscheinende Neuausgabe des Bandes

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    aussaugerges
    21.11.2018

    In Leipzig waren riesige Proteste ,weil eine Straße mit voll intakten Gründerhäusern abgerissen wurden. Wegen Vernichtung von billigen Wohnraum.

  • 1
    1
    aussaugerges
    21.11.2018

    Intressierte du sprichst mir tatsächlich aus dem Herzen.

    In vielen Städten wurde jeder Wohnraum zu DDR Zeiten dringen gebraucht.
    Und die vielen Villen wurden als Kindergärten Polikliniken auch als Pionierhäuser genutzt.
    In Reichenbach haben die I- Haie 15 fantastische Villen abgerissen.
    Vom Rink und Werner vom Schleber usw,usw
    Da wurden sogar die Steine in die USA verschachert.

  • 0
    0
    Interessierte
    21.11.2018

    Und hinter dem Türmchenhaus oben links an der Ecke , da war ein Schreibwarengeschäft ...
    Und unten rechts an der Ecke war ein Glaswarengeschäft ...
    Und rechts davor war der Friedrichsplatz , , da wo jetzt an der Ecke der verlassene Platz mit dem leeren Wasserbecken ist ...

  • 1
    0
    Interessierte
    21.11.2018

    Das ist natürlich schade , wenn so ein schönes Haus mit dem Erker und dem tollen Türmchen weggerissen wird , aber ringsum standen da wohl nur alte Häuser aus der Gründerzeit von um 1143 - oder durch den bösen Krieg beschädigte Häuser , wo nur das EG / 1.OG noch stand - wie im Bild 3

    Und das Kaufhaus Hochmuth hatte noch Holztreppen , die quietschten und mit abgelaufenen Teppichen belegt waren , wie ich mich noch entsinnen kann …



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...