Zentralhaltestelle - Auseinandersetzung nach Ticketkontrolle

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ist bei einer Auseinandersetzung an der Zentralhaltestelle leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte der 32-Jährige am Donnerstagvormittag gerade in einen Bus steigen, als ihn ein 24-Jähriger festhielt und schlug. Es kam zu einer Rangelei, die sich im Mobilitätszentrum fortsetzte. Der Sicherheitsdienstmitarbeiter setzte Reizgas ein. Der 24-Jährige - ein Syrer - musste medizinisch behandelt werden. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen. Laut einem CVAG-Sprecher wurde der 24-Jährige zuvor bei einer Fahrscheinkontrolle ohne Ticket erwischt. Wegen der Rangelei war das Mobilitätszentrum für etwa eine halbe Stunde geschlossen. (lumm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...