365 Tage im Jahr offen - 24 davon werden versüßt

Advent Hektik statt vorweihnachtliche Gemütlichkeit, Arbeitsstress statt Besinnlichkeit. Wie kommt bei Erzgebirgern trotzdem Vorfreude auf? Heute: das Team der Annaberg-Buchholzer Touristinformation.

Annaberg-Buchholz.

In der Weihnachtszeit ist die Tourist-Info auf der Buchholzer Straße in Annaberg einer der wichtigsten Anlaufpunkte für Besucher und Gäste des Weihnachtsmarktes. Für die sechs Angestellten, zwei Studenten und die ehrenamtlichen Helfer gehören die Tage und Wochen vor Weihnachten mit Abstand zu den arbeitsintensivsten des Jahres. In der Touristinfo kennt man keine Wochenenden oder Feiertage. Geöffnet ist einfach immer - 365 Tage im Jahr.

Trotzdem sind die Mitarbeiterinnen stets freundlich und hilfsbereit. "Das geht nur, wenn man ein gutes Team ist", sagt Nicole Otto. Seit 2017 ist sie die Leiterin der Touristinfo. Und seitdem gibt es in jeder Vorweihnachtszeit einen Adventskalender für die Mitarbeiter. Den bastelt und befüllt Nicole Otto selbst. Jeder - vom Festangestellten bis zum Ehrenamtler - darf Türchen beziehungsweise Säckchen öffnen. Die Chefin selbst hält sich zurück. "Ich habe ihn ja auch befüllt", sagt die Schlettauerin und lacht.

Wer in der Annaberg-Buchholzer Innenstadt arbeitet, kommt im Dezember an Weihnachten nicht vorbei. Das trifft vor allem auf die Touristinfo zu. Nichtsdestotrotz bleibt für Besinnlichkeit nicht wirklich viel Zeit. Hunderte, Tausende Besucher wollen sich informieren, im Shop einkaufen, beraten werden. "Wir leben in der Adventszeit hier", so Nicole Otto. Der Adventskalender sei der Versuch, dennoch ein bisschen von dem, worum es bei Weihnachten geht, in die Touristinfo zu holen und für gute Laune zu sorgen. Denn Zeit für eine Weihnachtsfeier bleibt nicht. Jeder hat nur maximal ein Wochenende frei im Advent. Doch das Team ist kreativ. Weil es schwer ist, alle am Abend an einem Tisch zu versammeln, machen die Frauen einfach ein Bescherungsfrühstück. Auch das sei wichtig, um die Mannschaft zusammenzuhalten. An Heiligabend ist die Info übrigens bis 14 Uhr offen. Guter Tipp für alle Last-Minute-Geschenkekäufer. "Ich arbeite gern Heiligabend. Da sind alle entspannt", sagt Nicole Otto. Und welche Frage müssen die Mitarbeiter in der Touristinfo eigentlich am häufigsten beantworten? "Wo sind die Toiletten?"

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...