Auer Handballer spendieren Karten

Oberwiesenthal.

Beim achten Benefizlauf des Elternvereines krebskranker Kinder in Oberwiesenthal ist nicht nur die überwältigende Spendensumme von mehr als 26.000 Euro zusammengekommen. Vertreter des Vereines, zu dem auch eine Elterngruppe aus dem Erzgebirge gehört, konnten sich zudem über einige Sachgeschenke freuen. So spendierte unter anderem Oberwiesenthals Bürgermeister Mirko Ernst (FDP) neben einer Spende von 300 Euro noch zweimal zwei Karten für die Veranstaltung "Erzgebirgisch aufgetischt" am 29. Juni, bei der den Gästen des Abends ein Fünf-Gänge- Menü auf dem Oberwiesenthaler Markt serviert wird. Zudem gab es drei Familienpakete, zu denen unter anderem freier Eintritt in das örtliche Kulturzentrum K 3 gehörte. Und auch die Handballer des EHV Aue unterstützten die Arbeit des Vereines: Sie laden zwei Familien zu einem Heimspiel ihres Vereines in der zweiten Handball-Bundesliga in der Saison 2019/2020 ein. (af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...