Baustart für Millionenprojekt

Nach jahrelangem Kampf um genügend Fördermittel kann die Errichtung der Bildungs- und Begegnungsstätte in Scheibenberg beginnen. In dem neuen Objekt soll nicht nur Sport getrieben werden.

Scheibenberg.

Kinderkrippe, Kindergarten, Grundschule, Oberschule, Sporthalle: In Scheibenberg entwickelt sich derzeit ein regelrechter Schulcampus. Zum einen steht der Erweiterungsbau der Kita "Bergwichtel" für die Betreuung der jüngsten Bergstädter kurz vor der Fertigstellung. Zum anderen fand am Donnerstagmorgen der erste Spatenstich für die Bildungs- und Begegnungsstätte statt. Das multifunktionale Gebäude vereint Turnhalle, Veranstaltungsraum und Klassenzimmer in einem. Ein Millionenprojekt, dessen Planungen mehr als fünf Jahre zurückreichen. Um die Finanzierung des Vorhabens absichern zu können, ist die Stadt auf einen hohen Fördersatz angewiesen. Nach vielen Rückschlägen konnte die Realisierung nun mithilfe der Städtebauförderung sichergestellt werden. 3,5 Millionen der rund 4,5 Millionen geplanten Kosten werden mit Fördermitteln aus diesem Topf finanziert.

"Erstmals wird es nach Fertigstellung der Halle möglich sein, größere Veranstaltungen wie Schulabschlussfeiern, städtische Veranstaltungen oder eine Bürgerversammlung stattfinden zu lassen", so Bürgermeister Michael Staib. Dass so ein großes Projekt umgesetzt werden kann, komme in der Kleinstadt nur alle 100 Jahre vor, sagte der Stadtchef während des offiziellen Baustarts im kleinen Kreis. Die bisherige Turnhalle in unmittelbarer Nähe, deren Baubeginn 1912 erfolgte, soll auch nach der geplanten Fertigstellung Ende 2022 weiterhin genutzt werden.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.