Besucher erkunden Spielzeugwelten aus drei Jahrhunderten

Die beiden Säle im Annaberg-Buchholzer "Erzhammer" haben sich in ein überdimensionales Kinderzimmer verwandelt. Allerdings ist dort nur staunen erlaubt - denn es handelt sich um die Januarausstellung 2019 mit dem Titel "Historische Spielzeugwelten aus drei Jahrhunderten". Die Schau ist am Sonnabend eröffnet worden und wird bis 3. Februar gezeigt. Puppenstuben, Puppen, Teddys, Holzeisenbahnen, Kaufmannsläden, Blechspielzeug: Gäste können vieles entdecken, was Kinder einst begeistert hat und es heute noch tut. Dazu gehören auch Spielsachen aus DDR-Zeiten, die wohl mancher wiedererkennen wird. Hingegen stammt die älteste Puppenstube, die gezeigt wird, aus dem Jahr 1780. Für Kinder gibt es innerhalb der Ausstellung auch ein Angebot, um selbst aktiv zu werden. In einer Kreativecke sind Mal- und Bastelsachen vorbereitet worden, um etwa Hampelmänner zu gestalten. Die Januarausstellung kann täglich von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Im Bild: Regina und Heinz Schönfelder aus Annaberg.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...