Buchholzer Stammtisch: Kein Bier aber jede Menge Fragen

Nach der 7. Auflage der einmal pro Jahr stattfindenden Runde mit dem Oberbürgermeister brauchte der keinen Gerstensaft, um seinen Ärger runterzuspülen. Dennoch ist in dem Stadtteil nicht alles eitel Sonnenschein.

Buchholz.

Ihr Stadtteil ist ihnen wichtig. Das haben die Buchholzer am Montagabend einmal mehr unter Beweis gestellt. Zum inzwischen fast schon traditionellen Buchholzer Stammtisch im ehemaligen Rathaus waren rund 70 Bürgerinnen und Bürger gekommen. Und viele von ihnen hatten Fragen mitgebracht. Als Gesprächspartner standen Oberbürgermeister Rolf Schmidt, Bürgermeister Thomas Proksch, die Fachbereichsleiter Christina Linke und Jochen Vießmann, Dagmar König vom Sachgebiet Bauplanung sowie die fünf Buchholzer Stadträte Andreas Müller, Dr. Siegfried Kanzler, Andreas Möckel, Jörg Heinicke und Ulf Sacher Rede und Antwort. Dabei wurde kaum ein Thema ausgeklammert.

Straßen- und Parkplatzbau: Wie aus den Anfragen hervorging, müsste diesbezüglich in Buchholz an ganz vielen Stellen etwas getan werden. Werner Petzold brachte konkret den Bereich Buchenstraße, Schlettauer Straße und Geschwister-Scholl-Weg ins Gespräch. Zudem kritisierte er den "immer noch beklagenswerten Zustand" des Fest- und Parkplatzes An der Mühle. Besonders nach Regen oder bei Tauwetter sei es schlimm. "Darauf habe ich schon im Juni 2015 hingewiesen. Viel hat sich seitdem aber nicht getan", so Petzold. OB Schmidt erklärte dazu, dass er sofort gern alles bauen würde, es sich am Ende aber alles um das Geld dreht, das in der erforderlichen Größenordnung nicht vorhanden ist. Deshalb gebe es eine Prioritätenliste nach der Straßen in der Stadt gebaut würden. Hinsichtlich eines grundhaften Ausbaus, der etwa im Bereich von Rosen-, Tulpen- und Nelkenweg nötig sei, sagte Schmidt, dass der nur dort erfolge, wo Versorgungsträger bauen. Man könne sich nicht leisten, eine Straße zu bauen, die dann vielleicht ein paar Monate später wieder aufgerissen werde, nur weil etwa ein neues Telefonkabel verlegt werden muss. Konkret laufen laut Proksch zum oberen Teil der Buchenstraße Planungen. Ziel sei es, dort 2018 gemeinsam mit den Versorgungsträgern zu bauen. Zum Fest- und Parkplatz An der Mühle sagte Proksch, dass dafür 270.000 Euro nötig wären, wenn man ihn in Gänze instand setzen würde. Weil dass das Budget nicht zulasse, werde nur jedes Jahr ein Stück gemacht.


Winterdienst: Viele Buchholzer wünschten sich, dass die Stadt im nächsten Winter nicht einfach wie bisher Einbahnstraßenschilder aufstellt, sondern die Bürger vor Ort mit zurate zieht, um einen besseren Verkehrsfluss zu gewährleisten. Insbesondere wurde angeregt, eine verkehrstechnische Lösung für die Einenkelstraße zu erarbeiten.

Stadträte: Ein großes Thema war auch die Kommunikation zwischen Stadt Annaberg-Buchholz, Stadträten sowie Bürgern und Vereinen von Buchholz. "Wir haben so viele Probleme, die geklärt werden müssen - nicht nur einmal pro Jahr", sagte Jens Lötzsch von den Pfadfindern in Anspielung an den nur einmal im Jahr stattfindenden Buchholzer Stammtisch. Um dahin gehend eine Verbesserung zu erreichen, wurde vereinbart, dass die Räte des Stadtteils einmal im Quartal an den Sitzungen der Bürgerinitiative "Pro Buchholz" teilnehmen. OB Schmidt regte zudem die Gründung einer "Projektgruppe Buchholz" an, die sich künftig speziell mit der Entwicklung im Stadtteil befassen soll.

Waldschlösschenpark: Die Bauarbeiten dort liegen laut Dagmar König im Plan. Derzeit werden etwa der Teich saniert und Stützmauern errichtet. Als nächstes soll an der Nordseite ein begehbares Ufer geschaffen werden. Mit der folgenden Ausschreibung komme unter anderem die Gestaltung des Teichufers bis zur Böschung. Im hinteren Bereich sei die Gestaltung eines Spielplatzes vorgesehen. Die Skateranlage werde erweitert und der Grillplatz neu angelegt. "Aus Geldgründen müssen wir aber auf die geplante Brücke über die Sehma sowie den Beachvolleyballplatz verzichten", erklärte König. Die Gesamtkosten der Umgestaltung des Parks bezifferte sie mit 700.000 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...