Die Linke plant Auto-Denkmal-Tour

Annaberg-Buchholz.

Anlässlich des Weltfriedenstages führt die Partei Die Linke am 1. September eine Auto-Denkmal-Tour quer durch den Erzgebirgskreis durch. Diese macht an insgesamt zehn Gedenksteinen beziehungsweise Mahnmalen Station, an denen Gedenkveranstaltungen geplant sind. Laut Angela Hähnel vom Kreisvorstand beginnt die Tour 8.30 Uhr am Mahnmal "Nennigmühle" in Pockau-Lengefeld und endet gegen 17.30 Uhr am Ehrenmahl im Seminarpark in Stollberg. Stationen unterwegs sind unter anderem das Denkmal für die Opfer des Faschismus in Ehrenfriedersdorf, Nähe Schillerstraße 72, das Mahnmal für die Opfer des Faschismus in Geyer, Anton-Günter-Weg 5 sowie das Denkmal für die Opfer des Faschismus in Annaberg-Buchholz an der Geyersdorfer Straße. Die Gedenkveranstaltungen dort beginnen 10.40 Uhr, 11.15 Uhr sowie 12 Uhr. Der Weltfriedenstag erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem deutschen Überfall auf Polen 1939. (tw/alu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.