Geyer erhöht Elternbeiträge ab 2020

Kosten bleiben aber im Vergleich niedrig

Geyer.

Die Stadt Geyer wird mit mehrheitlicher Zustimmung des Rats ab 2020 die Elternbeiträge für die Kindertagesstätte "Bingegeister" und den Hort erhöhen. Sie gehört aber weiter zu den günstigsten in der Region. So steigt der monatliche Beitrag für einen Vollzeit-Krippenplatz von 190 auf 200 Euro. Im Kindergarten werden 105 statt 100 Euro verlangt, im Hort 65 statt bislang 60 Euro. Festgesetzt worden ist das auf Basis der Betriebskostenabrechnung für die Einrichtungen 2018. Zudem sind gesetzliche Spannen vorgegeben. Beispiel Krippe: Der Elternbeitrag soll zwischen 15 und 23 Prozent der zuletzt bekannt gemachten Personal- und Sachkosten ausmachen. In Geyer sind es 18,66 Prozent. Bei Kindergärten - ausgenommen das Vorschuljahr - liegt die Spanne zwischen 15 und 30 Prozent. Geyer liegt bei gut 22 Prozent. Für Horte müsste nicht zwingend ein Beitrag erhoben werden, es gilt ein Höchstsatz von 30 Prozent. Geyer liegt bei 25,27 Prozent. Wie in anderen Kommunen trägt die Stadt aber den Mammutanteil der Betreuungskosten, Elternbeitrag und Landeszuschuss sind deutlich geringer. Oft müssen Eltern aber mehr zahlen. So kostet etwa ein Krippenplatz in Wiesenbad ab Januar 272,98 Euro monatlich. Ein weiteres Beispiel: In Annaberg-Buchholz sind es ab Januar 249 Euro. (aho)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...