Inzidenzwert geht wieder leicht zurück

Annaberg-Buchholz.

Keinen weiteren Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstag für den Erzgebirgskreis gemeldet. Der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in der zurückliegenden Woche sank vielmehr wieder leicht von 158,8 auf nun 151,4. Die Anzahl der positiv auf Sars-Cov-2 Getesteten in der hiesigen Region stieg im Vergleich zum Montag um 18 und liegt damit jetzt bei insgesamt 19.363 seit Beginn der Pandemie Anfang März 2020. Darüber hinaus registrierte das RKI einen weiteren Todesfall. Im Erzgebirgskreis sind also inzwischen offiziell 544 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. In häuslicher Quarantäne befanden sich mit Stand Dienstag, 0 Uhr 1292 Bewohner des hiesigen Landkreises. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.