Oberwiesenthal rüstet sich für Party-Wochenende

Oberwiesenthal (dpa/sn) - Deutschlands höchstgelegene Stadt rüstet sich nach den massiven Schneefällen der vergangenen Tage für ein Party-Wochenende mit zahlreichen Ski- und Rodelgästen. Im Kurort Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelbergs wurde am Freitag seit 3.00 Uhr morgens der Schnee mit Lastwagen aus der Stadt gefahren, um Platz für die Autos der Wintersportler zu schaffen. «Die Lkw fahren ununterbrochen», sagte Albin Galandt, Leiter der Gästeinformation, der Deutschen Presse-Agentur.

Zu der Veranstaltung «Snow Fun Oberwiesenthal», die am Freitagabend von Skisprung-Olympiasieger Jens Weißflog eröffnet werden und bis Sonntag dauern sollte, wurden zahlreiche Besucher im Erzgebirge erwartet. «Die Hotels sind sehr gut ausgebucht. Das merken wir an der Kurtaxe», berichtete Galandt. Trotzdem werde sich noch ein freies Bett finden lassen, wenn auch nicht immer in der gewünschten Kategorie.

Rund 80 Zentimeter Neuschnee waren nach Angaben der Stadt seit Mittwoch gefallen. Für einen geordneten Autoverkehr wurde ein Einbahnstraßensystem eingerichtet. Von Schneechaos könne in Oberwiesenthal keine Rede sein, betonte Galandt. «Es ist Winter.» An den Hängen des Fichtelbergs waren fast alle Pisten geöffnet und Lifte in Betrieb. Nur die Abfahrt «Himmelsleiter» war wegen Schneebruchs geschlossen.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...