Sehmatal bietet dreimal drahtlosen Internetzugang

Für eine Million Euro ein Netz mit 48 Hotspots schaffen - dieses Ziel hat der Erzgebirgskreis fast erreicht. Am Dienstag sind weitere Anlagen in Betrieb gegangen. Nur wenige fehlen noch.

Sehmatal.

Im Sommer 2018 hatte der Erzgebirgskreis das bis dahin größte W-Lan-Projekt in Sachsen gestartet. Die vier Buchstaben stehen für Wireless Local Area Network - ein drahtloses lokales Funknetz. Der Plan: Für reichlich eine Million Euro sollte "ein ausgewogenes Netz" mit 48 Hotspots im Erzgebirge entstehen. Der Begriff aus dem Englischen steht sinngemäß für Brennpunkte - öffentliche drahtlose Internetzugangspunkte. Sehmatal war eine von 23 Kommunen im Landkreis, die sich an dem Projekt beteiligt haben. Am gestrigen Dienstag sind die Anlagen dort offiziell abgenommen worden. In Betrieb gegangen sind sie aber nur zum Teil, weil für einen der Punkte - im Freibad in Sehma - nur eine zeitlich beschränkte Nutzung in den Sommermonaten vorgesehen ist, erläutert Bürgermeister Andreas Schmiedel (Freie Wähler Bürgerforum). Die beiden anderen Standorte - am Suppenmuseum in Neudorf und am Räuchermannmuseum in Cranzahl - können dagegen ganzjährig genutzt werden. Über ein einheitliches Anmeldesystem können sich Einheimische und Gäste dort in das Portal "easy-wERZ" einwählen und den kostenfreien Service nutzen.

Damit ist das Projekt des Kreises so gut wie abgeschlossen, sagt Holger Vorberg vom Landratsamt. Lediglich einige wenige Abnahmen stünden noch aus, die bisher aufgrund der Witterung noch nicht vorgenommen werden konnten. Die Investitionskosten für die drei Anlagen in Sehmatal belaufen sich laut Verwaltung auf etwa 67.000 Euro. Die Gemeinde selbst ist daran mit einem Eigenanteil von etwa 13.500 Euro beteiligt. Der Großteil wird aber über das Förderprogramm "Digitale Offensive Sachsen" finanziert, erläutert der Bürgermeister.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...