SICHERHEIT - Konferenz zur Lage in der Stadt

Chemnitz.

Die Stadt Chemnitz will im ersten Quartal des kommenden Jahres erneut eine Sicherheitskonferenz im Rahmen des Kriminalpräventiven Rates veranstalten. "Ich gehe davon aus, dass das öffentliche Interesse erheblich größer sein wird als bislang", sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig mit Blick auf die seit Monaten anhaltende Diskussion um die Sicherheit in der Stadt. Dem von Ordnungsbürgermeister Miko Runkel geleiteten Kriminalpräventiven Rat gehören unter anderen führende Vertreter der Polizei, des Sozialdezernats der Stadt und der Staatsanwaltschaft an. In den Sicherheitskonferenzen tauschen sich zusätzlich Stadträte, Streetworker, Innenstadthändler und -gastronomen aus. (micm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...