Weg am Heideteich vorerst weiter gesperrt

Bauarbeiten erlauben keine Öffnung an den Pfingstfeiertagen

Geyer.

Der Wanderweg entlang der Alten Zwönitzer Straße bleibt im Bereich des Heideteichs bei Geyer auch über Pfingsten gesperrt. Es ist eine Umgehung über die Hüttenteiche ausgewiesen. Eigentlich sollte der Weg am Wochenende geöffnet werden, da es an den Pfingstfeiertagen viele Ausflügler in den Geyerschen Wald zieht - etwa zum Familienpfingsttreffen am Wilden Mann, das am Sonntag, 6 Uhr an der bekannten Figur beginnt. Doch das aktuelle Baugeschehen lässt eine Aufhebung der Sperrung nach Auskunft von Bürgermeister Harald Wendler (Die Linke) nicht zu. "Das hängt mit Arbeiten für ein Brückenbauwerk zusammen", erklärte er.

Diese erfolgen innerhalb einer umfangreichen Sanierung, die noch von Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 herrührt. Dabei wird etwa der Damm des Heideteichs erneuert und eine Spundwand eingelassen. Ebenso soll ein neues Überlaufbauwerk entstehen, um mehr Abfluss aus dem Teich zu ermöglichen. Zurzeit wird von rund 880.000 Euro Kosten ausgegangen, finanziert komplett vom Freistaat. Ziel sei, die Arbeiten bis Ende August abzuschließen. Dass das Ganze so komplex und teuer wird, war für die Kommune anfangs nicht abzusehen und hängt mit vielen Auflagen zusammen, die Belange des Denkmal-, Natur- und Trinkwasserschutzes betreffen. Auch die Planung und Genehmigung des ganzen Projekts hatten sich lange hingezogen.


Der Heideteich liegt in einem Waldgebiet unweit der Zwönitzer Straße bei Geyer. Er gehörte als Wasserreservoir schon um 1600 zur Vitriol- und Schwefelhütte, wie die Stadt Geyer informiert. Im 18. Jahrhundert sei er von der "Hochmutzeche" genutzt worden, die zu den Gruben des Silbergebirges "Am Knochen" gehörte. Heute sei der Teich ein beliebtes Ausflugsziel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...