Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Chemnitzer Rathaus will mehr Tempo-30-Zonen in Wohngebieten

Wer in Chemnitz von einer Hauptstraße abfährt, sollte in den nächsten Wochen noch genauer auf neue Verkehrszeichen achten. Denn die Stadtverwaltung ist gerade dabei, weitere Tempo-30-Zonen und -Strecken ...

erschienen am 18.03.2017

5

Lesen Sie auch

Kommentare
5
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 22.03.2017
    12:29 Uhr

    Pixelghost: @cn3boj00, ich kenne das von dem Wohngebiet in dem ich wohne und auch von dem Wohngebiet in dem sich die Kita meiner Frau befindet:
    Dort steht bereits an der "Einfahrt" Schilder, die diesen Bereich als Tempo-30-Zone ausweisen. Die gilt dann auch für alle darin befindlichen Straßen.

    Aber wie schon von mir beschrieben: Wen juckts?

    0 1
     
  • 22.03.2017
    12:20 Uhr

    Pixelghost: @Tauchsieder, die Stadträte sind das was sie sind: Das entscheidende Gremium für die Festlegung von Tempo-30-Zonen auf den öffentlichen Straßen der Stadt Chemnitz.

    Und das ist schon seit der Wende so.

    Die Verkehrspolizei hat dieses Recht nicht. Sie ist Kontrollorgan für den fließenden Verkehr.

    0 1
     
  • 21.03.2017
    14:58 Uhr

    Tauchsieder: Sind jetzt die Stadträte die neue Verkehrspolizei? Geradezu anmaßend und inflationär das sich überall mit reinhängen sowie z.B. ein "Tauchsieder".

    1 0
     
  • 21.03.2017
    12:14 Uhr

    Pixelghost: Auf beiderseits zugeparkten Wohngebietsstraßen fahre ich generell langsam, da könnte auch ein 100 km/h-Schild - oder eben gar keines - stehen.

    In einigen verkehrsberuhigten Wohngebieten befinden sich Kindergärten und Schulen. Dort stehen schon an der Einfahrt 30er-Schilder. Und? Interessiert das jemanden? Nicht die Bohne.

    Werder Anwohner noch Kita-Eltern halten sich daran. Solange die Einsicht zur Einhaltung der Geschwindigkeit nicht vorhanden ist kann man Schilder aufstellen wie man will. Reinster Aktionismus.

    0 2
     
  • 19.03.2017
    15:11 Uhr

    cn3boj00: Geschlossene Wohngebiete mit schmalen, beidseitig beparkten Straßen sollten generell Tempo 30 sein. Vor allem aber sollte man beim Aufstellen von Geschwindigkeitsbegrenzungen mal etwas den Kopf einschalten. Es gibt Straßen, da gilt einen Kilometer lang Tempo 30, dann kommt Tempo 50, und 50m weiter wieder Tempo 30. Oder es gibt Landstraßen, da gilt 3km Tempo 70, dann wird das aufgehoben, und 100m weiter kommt wieder 70. Was soll das? Es wäre sinnvoller, Geschwindigkeiten durchgängiger festzulegen, und das gilt eben auch für 30 auf Wohnstraßen.

    1 8
     
Bildergalerien
  • 21.11.2017
Michael Kappeler
Steinmeier knöpft sich Parteien vor

Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern der Sondierungen für eine Jamaika-Koalition hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Initiative übernommen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.11.2017
Lisa Ducret
Bilder des Tages (20.11.2017)

Krokodil-Fänger, Restaurierung, Der große Knall, In luftige Höhe, Massenhochzeit, Durchbruch, Standarte ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Kay Nietfeld
Kreise: Jamaika mit mehr als 35 Milliarden Spielraum

Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen gehen inzwischen von einen Finanzspielraum für die kommenden vier Jahre von mehr als 35 Milliarden Euro aus. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin aus Verhandlerkreisen. Es werde aber noch um die genaue Größenordnung gerungen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mi

8 °C
Do

11 °C
Fr

13 °C
Sa

11 °C
So

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Chemnitz

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm