20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Unverletzt haben die vier beteiligten Autofahrer am Dienstagmorgen einen Auffahrunfall auf dem Südring überstanden. Aber nach Angaben der Polizei entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro und drei Pkw waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Auf dem Südring waren wenige Minuten vor 8 Uhr ein Ford (Fahrer: 55), ein VW (Fahrer: 57), ein Toyota (Fahrerin: 55) und ein Citroën (Fahrer: 66) unterwegs. In Höhe der Abfahrt Friedrich-Oskar-Schimmel-Straße wurden der Citroën, der Toyota und der VW verkehrsbedingt stark abgebremst. Der Fahrer des Ford fuhr auf den VW auf, der durch den Anstoß noch gegen den Toyota und dieser wiederum gegen den Citroën geschoben wurde. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.