ADFC-Fahrradklimatest: Was Radfahrer in Chemnitz nervt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In einer deutschlandweiten Umfrage landet die Stadt in einigen Bereichen auf dem letzten Platz. Aber es gibt auch Positives.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    11
    KMS1983
    16.03.2021

    Weshalb hat persönlicher Stress beim Radfahren Einfluss auf die Attraktivität als Fahrradstadt. Mir ist die Aussage zu unkonkret. Ansonsten sollte man mal realistisch bleiben und der Stadt durchaus viele Verbesserungen attestieren. Überall, wo Straßen um oder ausgebaut werden entstehen zumeist auch Radwege. Noch vor einigen Jahren war sowas gar nicht nötig. Es war völlig normal auf der Straße zu fahren, heute ist ein fehlender Radweg direkt ein Minuspunkt. Ansonsten werden derzeit noch massiv Fahrradständer gebaut. Parkprobleme sollte ein Radfahrer in Chemnitz auch nicht kennen. Und die Radwege in die Umgebung sind ja wohl topp, neu und werden auch in den kommenden Jahren weiter ausgebaut. Vielfach in meinen Augen jammern auf hohem Niveau.

  • 12
    8
    KulturJoseph
    16.03.2021

    Naja, man sollte die Meinung der Autofahrer in Chemnitz nun nicht überbewerten. Immerhin gibt es genug Leute, die zu Fuß unterwegs sind, das Rad nutzen oder auf den ÖPNV zurückgreifen, weil sie zu alt/zu jung sind oder nicht mit dem Auto fahren möchten, weil es die klimaschädlichste der genannten Mobilitätsoptionen ist. ;)

  • 23
    24
    johannes12
    16.03.2021

    Na ja, man sollte den Radfahrerklimatest nicht überbewerten. Auch in Chemnitz gibt es noch Menschen die nicht mit dem Rad fahren, weil sie krank sind, zu alt oder mögen nicht mit dem Fahrrad fahren weil der Einkauf nicht mit den Rad zu bewältigen ist.