Autonomes Fahren - Softwarefirma wächst weiter

Das Chemnitzer Softwareunternehmen Baselabs ist auch im vergangenen Jahr kontinuierlich weiter gewachsen. Von 42 Mitarbeitern Ende 2017 wuchs die Belegschaft auf inzwischen mehr als 50. Hinzu kommen noch mehrere studentische Hilfskräfte, wie die Firma jetzt mitteilte. Am Jahresende 2016 waren es noch lediglich 29 Angestellte gewesen. Gegründet worden war Baselabs Ende 2012 als Start-up auf Grundlage eines Forschungsprojektes an der Professur für Nachrichtentechnik der Technischen Universität Chemnitz von vier Gründern mit drei weiteren Mitarbeitern. Das Unternehmen entwickelt Software zur Verarbeitung von Daten, die Sensoren aus der Umgebung von Fahrzeugen liefern. Sie wird in Fahrassistenzsystemen wie Abstandsregeltempomaten und Notbremsassistenten und perspektivisch in autonom, also fahrerlos bewegten Autos eingesetzt. 2017 wurde Baselabs als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. (mib)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...