Betreuung - Betreiber lehnt Spezial-Kitas ab

Limbach-Oberfrohna.

Der kommunale Kita-Betreiber Bona Vita lehnt Spezialkonzepte für seine Einrichtungen in Limbach-Oberfrohna ab. Es sei nicht geplant, eine Sport-, Englisch- oder Wald-Kita einzurichten, sagte Geschäftsführer Helge Walter. Nach seinen Angaben verfügen zwar einige Standorte über spezielle Angebote: So ist die Pleißaer Kita als sogenanntes "Haus der kleinen Forscher" naturwissenschaftlich orientiert, und in der Kita Am Hohen Hain gibt es eine Förderung für Kinder mit sprachlichen Defiziten. Aber es müsse in allen Kitas die übliche pädagogische Grundversorgung geben, betonte Walter. Einige freie Träger geben ihren Kitas spezielle Profile. So führt das Kinderland Muldental in Wolkenburg die Mädchen und Jungen spielerisch an die englische Sprache heran. (jop)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...