Drogenfund bei Polizeieinsatz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nach einem Hinweis, dass sich mehrere Personen entgegen den geltenden Pandemiebestimmungen in einer Wohnung aufhalten, kam die Polizei am Mittwoch an der Zschopauer Straße zum Einsatz. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 24-jährigen Afghanen und eine 14-jährige Deutsche. Der Wohnungsinhaber, ein 25-jähriger Afghane, hatte offenbar kurz vor Eintreffen der Polizisten das Haus verlassen. Gegen das Trio aus unterschiedlichen Hausständen folgten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Doch damit nicht genug: Während ihres Einsatzes wehte den Beamten ein Geruch von Marihuana entgegen. Sie stellten schließlich in der Wohnung zwei Beutel sowie weitere Cliptütchen mit insgesamt circa 90 Gramm Cannabis sicher. Auch der 24-Jährige hatte in seiner Bekleidung eine geringe Menge Cannabis sowie Crystal dabei. Ermittelt wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Jugendliche wurde an ihre Eltern übergeben. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.