Fünf Menschen auf B 174 verletzt

Offenbar wegen technischer Probleme ist am Donnerstagabend der 53-jährige Fahrer eines Opel auf der Bundesstraße 174 nach rechts auf den Seitenstreifen geraten. Das teilte die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge in Fahrtrichtung Zschopau etwa 100 Meter vor einer Brücke. Als der Opel dort stand, fuhr ein Kleintransporter, dessen 50-jähriger Fahrer den Standstreifen aus noch nicht bekannter Ursache benutzte, offenbar ungebremst auf den Opel auf. Laut Polizeiangaben wurden beide Fahrzeuge durch die Wucht des Anpralls zurück auf die Fahrbahn der Bundesstraße geschleudert. Dabei geriet der Kleintransporter in Brand und brannte vollständig aus. Der Fahrer des Transporters und eine 46-jährige Insassin des Opel erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Opel-Fahrer und zwei mitfahrende Kinder - ein neunjähriges Mädchen und ein zwölfjähriger Junge - überstanden die Kollision mit leichten Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens gibt die Polizei mit annähernd 7000 Euro an. Der Unfall sorgte für Verkehrsbehinderungen. Die Bundesstraße war für ungefähr vier Stunden voll gesperrt. (gp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.