Gymnasium bestellt auch

Luftreiniger für alle Limbach-Oberfrohnaer Schulen

Limbach-Oberfrohna.

Das Limbach-Oberfrohnaer Albert-Schweitzer-Gymnasium bekommt, wie alle anderen Schulen in der Stadt auch, Geräte, die Viren und Keime in der Luft durch UV-Licht töten. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Damit vollzieht die Schule eine Kehrtwende. Denn wie Oberbürgermeister Jesko Vogel noch Anfang vergangener Woche bei der Sitzung des Technischen Ausschusses des Stadtrates mitgeteilt hatte, hatte die Schulleitung des Gymnasiums den Einbau der Geräte erst abgelehnt. Gründe wurden damals nicht genannt.

Die Geräte will die Stadt bei einer Firma kaufen, die ihren Sitz im mittelsächsischen Mittweida hat. Sie ziehen die Luft ein und bestrahlen sie mit ultraviolettem Licht. Dabei werden sämtliche Viren und Bakterien zerstört.

Die Verwaltung will nun 136 solcher Geräte kaufen. Das kostet 238.000 Euro. "Die Stadt wird alles daran setzen, dass diese Geräte möglichst bis zum Winterferienende zur Verfügung stehen", teilte Rathaus-Pressesprecherin Frances Mildner mit. Acht Geräte, die mit einem besonderen Schwebestoff-Filtersystem die Luft von Viren und Keimen reinigen, hat Limbach-Oberfrohna geschenkt bekommen. "Die werden Anfang der Woche in der Thomas-Müntzer-Grundschule angeliefert und aufgestellt.", heißt es. (fpe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.