Letzte Führung durch Sonderschau

Wolkenburg.

Am Sonntag endet die Sonderausstellung "Rückblicke" auf Schloss Wolkenburg. Um 14.30 Uhr startet dann die letzte Führung. Zu sehen sind 40 Werke aus den Jahren 2001 bis 2009, darunter Aquarelle, Tuschezeichnungen, Grafiken und Acrylgemälde, die von Kreativen des Kunst-Open-Airs stammen, das bis 2016 auf dem Schloss stattfand. Alle Bilder verbindet eine ganz persönliche Sicht der Künstler auf das Wolkenburger Schlossareal - mal direkt vom damals noch nicht komplett restaurierten Gebäude an sich, mal vom umliegenden Park, den Felsen oder dem Gärtnerhaus. Neben Malereien und Grafiken zeigt die Ausstellung auch spezielle Eisenguss-Medaillen, die 2007 in Zusammenarbeit mit dem Künstler Steffen Morgenstern entstanden sind. Die Modelle der Medaillen wurden von Künstlern wie Anne Süß, Axel Wunsch, Brigitte Dietrich oder Helmut Berger in Gips geformt und anschließend in der Gießerei Lauchhammer ausgegossen. Am 8. November wird die neue Sonderausstellung "Jettchens Küche mit dem Herdchen" - Puppenstuben zur Weihnachtszeit um 18 Uhr im Schloss Wolkenburg eröffnet. (effi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...