Mit 3,0 Promille auf der A4

Das Beenden einer Trunkenheitsfahrt war nicht der einzige Einsatz auf Chemnitzer Straßen, der die Polizei am Wochenende beschäftigte. Gleich mehrfach krachte es heftig.

Bei mehreren Unfällen sind am Wochenende in Chemnitz mindestens fünf Personen verletzt worden, einige von ihnen schwer. So kam am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der A 72 an der Anschlussstelle Rottluff ein Toyota von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 61-jährige Fahrer und eine 55-jährige Insassin wurden laut Polizei schwer verletzt. Die Autobahn war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Bereits tags zuvor war auf der Leipziger Straße in Höhe der Autobahn kurz nach elf Uhr ein Audi mit einem Kia kollidiert, der einem von der Autobahn abgefahrenen Fahrzeug das Einscheren ermöglichen wollte und deswegen gebremst hatte. Der Kia wurde in der Folge auf das einscherende Auto geschoben. Eine Insassin des Kia (27) wurde leicht verletzt; ein mitfahrendes Baby vorsorglich untersucht. Den Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 11.500 Euro.

Nur drei Stunden später kam es auf der Würschnitztalstraße in Klaffenbach zum Frontal-Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Ein Autofahrer war in einer leichten Rechtskurve in die Spur des Gegenverkehrs geraten und mit einem entgegenkommenden Mercedes kollidiert. Dessen Fahrerin und der Unfallverursacher wurden leicht verletzt. Ein Alkoholtest bei dem 27-Jährigen ergab den Angaben zufolge 1,92 Promille. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 7000 Euro.

Möglicherweise Schlimmeres verhindert hat unterdessen der Anruf eines Lkw-Fahrers bei der Polizei. Der Mann war Samstagabend auf der A 4 unterwegs, als er einen Audi bemerkte, der sehr langsam und in Schlangenlinien fuhr. Beamte konnten das Fahrzeug ausfindig machen und an der Anschlussstelle Glösa von der Autobahn lotsen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der aus Polen stammende 41-jährige Fahrer mit 3,0 Promille Alkohol unterwegs war. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.