Müllabfuhr - In drei Gebieten fehlt gelbe Tonne noch

Die Umstellung von gelben Säcken auf gelbe Tonnen ist in nahezu allen Stadtteilen abgeschlossen - bis auf drei Ausnahmen, wie aus einer Antwort von Bürgermeister Miko Runkel auf eine CDU-Anfrage hervorgeht. In den Siedlungen Am Ried in Rabenstein sowie Pettenkoferstraße in Schönau lassen die Eigentümer laut Runkel noch Stellflächen herrichten, damit künftig Platz für die Tonnen ist. Die Arbeiten sollen bis zum Winter beendet sein. Einzig für das Wohngebiet Hexenberg in Grüna ist noch keine Lösung gefunden. Dort gebe es nicht genügend Standplätze. Vor den Häusern ist mitunter zu wenig Platz. Gespräche mit Eigentümern würden noch laufen. Bislang registrierte der städtische Entsorgungsbetrieb ASR positive Reaktionen auf die Einführung der gelben Tonne im gesamten Stadtgebiet. Für November kündigt Runkel eine Befragung der Bevölkerung an. Mitarbeiter der Bürgerservicestellen sollen damit beauftragt werden. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...