Radfahrerkontrolle endet im Gefängnis

Ein gestohlenes Fahrrad und fremde Personalausweise haben Polizisten in der Nacht zum Donnerstag nach der Kontrolle eines 54-jährigen Radlers sichergestellt. Der Mann übergab den Polizisten ein Cliptütchen mit einer geringen Menge kristalliner Substanz, augenscheinlich Crystal. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass gegen ihn ein offener Sitzungshaftbefehl des Landgerichtes vorlag. Ein solcher kann vom Gericht angeordnet werden, um die Durchführung einer Hauptverhandlung zu gewährleisten. Bei der Durchsuchung der Sachen des Mannes im Revier wurden drei Geldkarten und zwei Ausweise gefunden, nach denen gefahndet worden war. Die Herkunft der Geldkarten muss noch geprüft werden. Das Fahrrad, mit dem er unterwegs war, war im Oktober an der Reichenhainer Straße gestohlen worden. Ob der 54-Jährige mit dem Diebstahl in Verbindung steht, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft. Wegen des Sitzungshaftbefehls wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (gp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.