Stadträte werfen Evangelischem Schulverein Nähe zu Sekte vor

Soll Steuergeld in die Sicherung des künftigen Schuldomizils fließen? Darüber haben sich die Lokalpolitiker gestritten. Im Mittelpunkt stand dabei eine Freikirche.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    cn3boj00
    06.11.2019

    Leider ist es zu einfach, diese Frage mit einem Anruf klären zu wollen. Bisher ist viele zu wenig über die in Australien gegründete C3 Kirche bekannt. Dass sie aktuell hier als harmlos eingestuft wird sagt nichts über die wahren Absichten ihrer Gründer. Recherchiert man ein wenig im Netz, kann man jedoch durchaus Anhaltspunkte finden, die aufhorchen lassen. Da stellt sich z.B. die Frage der Finanzierung. Als Freikirche lebt sie ja ohne staatliche Mittel, hat also entweder einflussreiche Geldgeber oder beutet ihre Mitglieder aus. Auch werden die meisten Mitglieder durch "unauffällige" Missionierung gewonnen, indem vor allem junge Leute angesprochen und eingeladen werden mit dem Ziel, ganze Familien zu gewinnen und dann insbesondere die Kinder so zu integrieren dass sie kein Leben außerhalb dieser Kirche mehr kennen lernen. Die Führung soll autoritär sein, und wie bei Sekten üblich werden "Verräter" bestraft. Was im konkreten Fall zu denken gibt ist die Tatsache, dass sie versucht, auch die Schulbildung in ihrem Sinne zu beeinflussen. Sogar von Kindesmissbrauch ist die Rede.
    Ich bin kein Experte für Sektenfragen und maße mir selbst kein Urteil an. Was ich hier wiedergebe ist aber die Quintessenz dessen, was man über C3 bei einer mehrstündigen Recherche im Netz (leider zu 95% nur englischsprachig) erfahren kann.
    Insofern kann man verstehen, dass es Warnungen gibt, und man muss sich eher wundern, wie leichtgläubig ohne tiefer Kenntnis hier geurteilt wird. Denn man darf annehmen, dass es sich auch bei C3 wie bei vielen anderen Gemeinden außerhalb der Volkskirchen nicht um eine Vereinigung allein zur Huldigung des Heiligen Geistes handelt, die allein von der Liebe zu Gott lebt.

  • 8
    2
    MichaelSchneider
    06.11.2019

    Man könnte sicher auch ein "Haus der Atheisten" eröffnen. Oder die Gemeinschaft einer Stadt nutzt ein gemeinsames Bürgerhaus, in dem in guter Absprache wer immer möchte sich treffen und es nutzen kann. Manche könnten hier freitags Richtung Mekka beten, samstags andere aus der Tora lesen, sonntags wieder andere ihr Abendmahl feiern, montags dann vielleicht die Atheisten mit sich selbst zufrieden sein, dienstags die Feuerwehr trainieren und mittwochs auch der Klöppelzirkel. Und anstatt jeweils Kruzifixe, Halbmonde, Leuchter oder Portraits von Vorsitzenden umstellen zu müssen, sollte das gemeinsame Haus im Sinne der Begriffe von "Freiheit, Gleicheit, Brüderlichkeit" genutzt werden. Eigentlich könnte dieses Haus auch Schule machen und vormittags die Kinder unterrichten.

  • 2
    14
    Interessierte
    06.11.2019

    Die Kirche macht sich immer mehr breit , nachdem die die Mauer nieder gerissen haben , in der Hoffnung , die Menschen nun ´neu´ mitzunehmen ….
    Da müßte man an sich bald einmal ein Haus für Atheisten eröffnen , dass diejenigen auch wissen , wohin sie gehen können und ihresgleichen dann auch mitnehmen können …
    Und der Johannes Pöhlandt hat eine interessante , sehr abwechslungsreiche Vita

  • 5
    6
    MichaelSchneider
    06.11.2019

    Der Begriff Sekte ist in unserem Sprachgebrauch nicht neutral, sondern nur religiös und da immer negativ besetzt.
    Für das ursprüngliche lateinische Verständnis ist eine "secta" "eine Lehre, eine Schulrichtung, eine Partei, eine Meinung".
    Und nun wird sich in jeder Beziehung die Frage stellen, ob ein Mensch seine eigene Sicht und Wahrheit als ein Puzzleteil einer vielseitigeren und größeren Wahrheit sieht, vielleicht sogar mit der Offenheit von fremden oder auch bisher einem unbekannten (Teil)wahrheiten zu lernen oder ob die eigene Denkweise als absolute Wahrheit angesehen wird, mit dem Ziel, den Anderen davon überzeugen zu müssen.
    Diese grundsätzlichere Frage wird sich immer stellen, wenn Menschen miteinander zu tun haben - ob religiös, politisch, familiär, oder auch in jedem Kleingarten- oder Hasenzüchterverein.
    Mit Blick auf die Bildung und Eriehung von Kindern wird es für deren Leben wegweisend sein, wieviele Puzzelteile sie beim Erwachsens werden vorgestellt bekommen oder auch selbst herausfinden dürfen - oder ob ihnen ein eigentlich ganz kleines Teil so weit vor die Augen gehalten wird, um über dessen Rand gar nicht mehr hinaus schauen zu können.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...