Stadtrat - 18 Kitas bekommen Sozialarbeiter

Um Mädchen und Jungen, denen aufgrund ihrer Lebenssituation soziale Benachteiligung oder Armut drohen, zu unterstützen, sollen in 18 Kindertagesstätten jeweils eine Sozialarbeiterin oder ein Sozialarbeiter eingesetzt werden. Das hat der Stadtrat am Mittwoch für acht Einrichtungen in freier Trägerschaft und zehn kommunale Kitas beschlossen. Die Sozialarbeiter sollen den Kindern dabei helfen, Lern-, Leistungs- und Entwicklungsbeeinträchtigungen zu überwinden. Dabei sollen die Sozialarbeiter mit den Eltern, aber auch mit anderen Fachkräften und sozialen Diensten im Stadtteil zusammenarbeiten. Außerdem ist vorgesehen, dass die Sozialarbeiter nicht nur in der jeweiligen Kita wirken, sondern auch über die Einrichtung hinaus Gesprächsbedarfe, Probleme und Konflikte frühzeitig erkennen. (gp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...