Stützwand soll erneuert werden

Wittgensdorf.

Noch in diesem Jahr sollen die Vorbereitungen für den Neubau einer Ufermauer des Wittgensdorfer Baches im Bereich Obere Hauptstraße beginnen. Angesichts des laut Stadtverwaltung desolaten Zustands des Bauwerks hatte der Stadtrat den Ersatzneubau der Stützwand beschlossen.

Zunächst sollen die Straße provisorisch verbreitert und die bachabgewandte Hälfte der Straße gesperrt werden. Im kommenden Jahr, so die Pläne, werden bei Sperrung der bachzugewandten Straßenhälfte alle Mauer- und Brückenarbeiten ausgeführt. Der Neubau soll den Angaben zufolge eine Spundwand werden, die mit einem Stahlbetonkopf versehen und mit Natursteinen verblendet wird. Für die Ersatzmauer sind Leitungen neu zu verlegen und andere zu entfernen. Um eine Vollsperrung der Oberen Hauptstraße während der Bauzeit zu vermeiden, ist vorgesehen, eine einspurige Durchfahrt zu gewährleisten und den Verkehr in dem Bereich mittels Ampeln zu regeln. Die Gesamtbauzeit ist von Mitte Oktober 2019 bis Ende Oktober 2020 vorgesehen. Die Stadt investiert in den Stützwandbau annähernd 645.700 Euro aus eigenen Mitteln. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...