Weiterer Anstieg der Neu-Infektionen

Zschopau/Freiberg.

Das Robert-Koch-Institut hat mit Stand Sonntag, 0 Uhr, 5540 Corona-Infektionen im Erzgebirgskreis gemeldet. Das sind 182 Covid-19-Fälle mehr binnen 24 Stunden. Hinzu kamen laut Robert-Koch-Institut neun weitere Verstorbene, sodass es nun 131 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion in der Region gibt. Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt auf 252,9. Noch am Freitag hatte die Gesamtanzahl der seit März Infizierten bei 5173 Personen gelegen, die Anzahl der Todesfälle bei 121. Die Wocheninzidenz hatte am Freitag 246,3 betragen. Sie bewegte sich damit bereits deutlich über der Sieben-Tage-Inzidenz von 145,43 im Freistaat. Auch in Mittelsachsen ist die Zahl der Corona-Infizierten weiter gestiegen. Das Landratsamt meldete am Wochenende 199 neue bekannte Fälle. Die Zahlen verteilten sich am Sonntag auf den Altkreis Mittweida mit 880 (ein Plus von 37 zum Vortag), Döbeln mit 352 (11 mehr als am Vortag) und den Altkreis Freiberg mit 1238 (55 mehr als am Sonnabend) Fällen. (em/urm/grit)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.