Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der Würschnitzthaler Carnevalclub um Vereins-Chef Andreas Stoppke ist einer von fünf Chemnitzer Narrenzünften, die am Samstag vor dem Rathaus die Faschingszeit eröfnen wollen.

Foto: Wolfgang Schmidt

Das planen Vereine für die Karnevalssaison

Am 11. November übernehmen die Narrenzünfte in Chemnitz und dem Umland das Zepter. Mit Büttenreden, Tanz und Gaudi wird die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Ein Klub startet mit neuem Vorstand in seine 57. Session.

Von Rita Türpe
erschienen am 09.11.2017

Der Faschingsclub an der Chemnitz (FCC) führt die närrische Meute der fünf Chemnitzer Vereine beim Start in die fünfte Jahreszeit am 11. November an. Ab 9.45 Uhr wollen die Karnevalisten dem Publikum auf dem Neumarkt die Zeit bis zur Schlüsselübergabe um 11.11 Uhr verkürzen. Die Büttenrede hält FCC-Programmchef Peter Neubert. "Ich werde die Zustände in der Stadt auf die Schippe nehmen", kündigte er an. Den Chefposten im Verein mit derzeit 67 Mitgliedern hat Neubert abgegeben. "Es war an der Zeit, den gesamten Vorstand zu verjüngen", sagte er. Das sei nun erfolgt. Mit einer Rammstein-Parodie, Funkengarde und Männerballett will der FCC am Vormittag auf dem Neumarkt zeigen, worauf sich das Publikum bei der Abendveranstaltung am gleichen Tag freuen kann. Die Narrensitzung mit Sketchen, Showtanz und anderen humoristischen Beiträgen warte mit Klassikern und Neuem auf, so Neubert. Die Eröffnungsfete im Haus des Gastes, Zwickauer Straße 485, beginnt am 11. November um 19.11 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro. Zutritt haben nur kostümierte Gäste. Der Vorverkauf ist im Haus des Gastes.

Der Klub der Karnevalisten Altchemnitz (KdKA) hat für das Programm auf dem Neumarkt laut Präsident Bernd Hänel zwei Sketche vorbereitet. Am 18. November folgt im Gasthof "Goldener Hahn" der Start in die 43. Session. Unter dem Motto "Närrischer Jahresrückblick 2017 - Der Zug ist abgefahren!" sei eine zünftige Party geplant, so Hänel. Die derzeit 40 Mitglieder unterhalten mit Humor und Klamauk, Sketchen sowie Tanzdarbietungen des Damen- und des Herrenballetts. Die Veranstaltung am 18. November im "Goldenen Hahn", Zschopauer Straße 565, beginnt um 19.11 Uhr. Der Eintritt kostet 11,99 Euro. Karten können im Gasthof gekauft oder unter der Telefonnummer 0371 4040759 bestellt werden.

Der Würschnitzthaler Carnevalclub (WCC) will sein Programm am 11. November ausschließlich im Freien durchziehen. Der Verein sei bei der Schlüsselübergabe auf dem Neumarkt am Vormittag dabei, sagte Vizepräsident Michael Stoppke. Am Abend soll der Trubel bei einer Freiluftveranstaltung am Wasserschloß Klaffenbach, Wasserschloßweg 6, fortgesetzt werden. Das Programm startet 18 Uhr im Schlosshof, kündigt Vereinschef Andreas Stoppke an. Das Publikum könne sich auf den Elferrat und die junge Garde freuen. Zudem soll auf die Faschingsveranstaltungen ab 3. Februar im Krystallpalast eingestimmt werden. Für die Fete im Schlosshof hat der Verein einen Anbieter aus Dresden engagiert, der Musik und eine Lichtshow beisteuere. Live aufspielen sollen die Hartmannsdorfer Schalmeienzunft und Guggemusik-Spieler aus Meerane. Voraussetzung dafür sei, dass die Temperaturen nicht weit unter dem Gefrierpunkt liegen. Sollte das passieren, müsste der Auftritt der Bläser abgesagt werden, so Andreas Stoppke. Der Eintritt kostet 2 Euro.

Der Glösaer Carnevalsverein (GCV) will laut Präsidenten Miko Runkel die Stimmung auf dem Neumarkt mit karnevalistischen Liedern anheizen. "Wir heben ab", verwies er auf die von Vereinsmitgliedern textlich veränderte Version des Reinhard Mey-Klassikers "Über den Wolken". Darüber hinaus plane die Glösaer Narrenzunft eigene Faschingsveranstaltungen erst ab 27. Januar, so Runkel. Das Motto dafür solle dem Faschingsvolk am Samstag auf dem Neumarkt verkündet werden.

Der Grünaer Faschingsclub (GFC) ist der fünfte im Bunde der Chemnitzer Narrenzünfte, die nach eigenen Angaben zum 24. Mal vor das Rathaus ziehen und dort von einem Vertreter der Stadt die Herausgabe des Rathausschlüssels fordern wollen. Wichtig sei dem Klub aus dem Ortsteil, von Jahr zu Jahr mehr Anhänger mitzubringen, erklärten die Vorstandsmitglieder Hendrik Rottluff, Lutz Neubert und Reiner Ewert. In der Innenstadt gebe es für alle eine bunte Show und den traditionellen Jahresrückblick der Narren. Der GFC wolle zudem sein Prinzenpaar - das laut Neubert einzige in der Stadt - vorstellen. Weiter gefeiert wird die Eröffnung der 55. Faschingssaison in Grüna am 18. November ab 19 Uhr im Kulturhaus, Chemnitzer Straße 46. Dafür sei ein Gastspiel der Mitglieder der befreundeten Vereine aus Nordrhein-Westfalen eingeplant, kündigen die Vereinsvorstände an. Auch die Hartmannsdorfer Schalmeienzunft spiele auf. Der Eintritt kostet 11,11 Euro.

Der Niederfrohnaer Carnevals Club (NCC) bringt Faschingsspaß nach Limbach-Oberfrohna und sorgt im eigenen Ort für Stimmung. Los geht es laut Vereinschefin Mandy Kunz am 11. November um 11.11 Uhr in Limbach-Oberfrohna auf dem Johannisplatz. Eine Schlüsselübergabe sei geplant. Da das Rathaus aber samstags geschlossen habe, finde das Programm im Stadtzentrum statt, so Kunz. Mehrere Tanzgruppen des Vereins werden auftreten. Für die Jüngsten, die Gruppe "Tanzmäuse", sei es die erste Darbietung vor Publikum, sagte Kunz. Ein weiterer Höhepunkt soll eine witzige Präsentation verschiedener Berufe durch Männer und Frauen werden. Programm und Späße gibt es am gleichen Tag um 18.18 Uhr für die Niederfrohnaer vor dem Rathaus der Gemeinde. Wer Lust auf mehr bekommt, kann sich Karten für die Faschingsveranstaltungen am 28. Januar in der Stadthalle sowie im Februar in der  Limbach-Oberfrohna-Parkschänke sichern.

Der Heimatverein Dittmannsdorf schickt die Narren vom "Klein Tiroler Fasching" am 11. November los, um in dem Gornauer Ortsteil eine zünftige Rathausschlüsselübergabe zu organisieren. Los gehe es um 11 Uhr auf dem Dorfanger an der Neuen Straße , sagte Vereinschef Enrico Münzner. Passend zum Faschingsmotto, welches ins Mittelalter entführe, werde eine selbst erdachte Geschichte aufgeführt. Diese soll in der Übergabe des Rathausschlüssels durch den Bürgermeister an das Prinzenpaar gipfeln. Beim Kappenball am 18. November soll die Machtübernahme durch die Dittmannsdorfer Narren dann gebührend gefeiert werden, unter anderem mit einem kleinen Spiel zur Begrüßung der Gäste am Einlass ab 18 Uhr, mit Höhepunkten aus früheren Faschingsprogrammen und der Vorstellung des am 11. November gekrönten Prinzenpaares. Die Veranstaltung in der Kultur- und Sporthalle in Dittmannsdorf, Hauptstraße 67a, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 8,88 Euro. Karten gibt es nur im Vorverkauf unter der Telefonnummer 0173 7995235.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 20.11.2017
Haertelpress
Altes Industriegebäude steht in Flammen

In einem ungenutzten Industriegebäude in Chemnitz ist in der Nacht zu Montag ein Brand ausgebrochen. ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Harry Härtel
Chemnitz: Bus und PKWs sind vollständig ausgebrannt

Ein leerer Linienbus ist am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr in Chemnitz in Brand geraten. Ein weiterer Brand ereignete sich gegen 15.30 Uhr in Klaffenbach - zwei PKWs sind vollständig ausgebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Härtelpress
Limbach-Oberfrohna: Auto brennt nach Unfall vollständig aus

Bei einem Verkehrsunfall Mittwochfrüh in Limbach-Oberfrohna ist ein Auto vollständig ausgebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 12.11.2017
Andreas Arnold
Zehntausende feiern den Start des Karnevals

Köln/Düsseldorf (dpa) - Zehntausende Jecken und Narren haben in den Karnevalshochburgen den Start in die närrische Jahreszeit gefeiert. Schon am frühen Morgen des Elften im Elften versammelten sich die Narren etwa in Köln und Düsseldorf, um sich bei Nieselregen auf die neue Session einzustimmen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Fr

13 °C
Sa

9 °C
So

3 °C
Mo

2 °C
Di

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Chemnitz

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm