17 Bewerber um Posten im Rathaus

Bürgermeister soll Anfang Dezember gekürt werden

Limbach-Oberfrohna.

Das Amt des Bürgermeisters in Limbach-Oberfrohna scheint ein begehrter Posten zu sein. Auf eine entsprechende Ausschreibung des Rathauses haben sich 17 Interessierte gemeldet, wie eine Stadtsprecherin auf Anfrage mitteilte. Die Frist endete in der vergangenen Woche. Die Bewerber kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die eingereichten Unterlagen werden nun zunächst in der Verwaltung gesichtet. Jene Bewerber, die alle geforderten Voraussetzungen erfüllen, dürfen sich anschließend dem Stadtrat vorstellen. Vorgesehen ist, dass die Lokalpolitiker Anfang Dezember den neuen Bürgermeister wählen.

Der zweite Mann im Rathaus hinter Oberbürgermeister Jesko Vogel (Freie Wähler) soll sich um die Bereiche Ordnungsangelegenheiten, Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und Digitalisierung kümmern. Die Stadt erwartet neben einem Hochschulabschluss oder einer Ausbildung für eine hohe Verwaltungsposition Leitungserfahrung in einer kommunalen oder anderen öffentlichen Dienststelle. Der Posten ist in die Besoldungsgruppe A16 eingeordnet, was einem monatlichen Gehalt von mindestens 5900Euro entspricht - je nach Erfahrung und Familienzuschlag auch mehr. Hinzu kommt noch eine Aufwandsentschädigung. Der bisherige Bürgermeister Carsten Schmidt (CDU) war im Frühjahr vom Stadtrat abgewählt worden. (jop)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...