CDU-Büro-Besetzung - Vernehmungen durch Staatsschutz

Nach der Besetzung des CDU-Parteibüros durch prokurdische Aktivisten Ende Oktober ermittelt das Dezernat Staatsschutz der Kripo gegen 14 Personen wegen Nötigung und Hausfriedensbruchs. Vor Abschluss der Ermittlungen müssen unter anderem noch Beschuldigte vernommen werden, so ein Sprecher. Die Polizei beendete die Aktion nach mehreren Stunden und führte die Frauen und Männer aus dem Büro ab. Sie protestierten gegen den Einmarsch der Türkei in Nordsyrien. (hfn)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...