Chemnitzer Schulidee blitzt im Kultusministerium ab

Die Elterninitiative, die eine neue reformpädagogische Bildungseinrichtung in der Stadt etablieren will, sieht ihr Konzept trotz des ersten Dämpfers nicht verloren. Erstmals ist auch ein Standort im Gespräch.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    DerKuckuck
    04.10.2016

    Achso auf Noten verzichten. Und wie soll dann ein neutrale objektive Leistungsbewertung aussehen. Steht auf dem Zeugnis dann nur noch "Wir glauben der kann Rechnen". Noten find ich wichtig und das waren sie auc für mich als Schüler um mich selbst einzuschätzen. Was ich aber richtig finde die Trennung der Schullaufbahnen in der 4ten abzuschaffen. Das ist Käse. Manche Schüler entwickeln sich erst später, können dann in der 8ten zum Gymnasium nicht mehr aufholen. Bis zur 8ten sollten alles zusammen bleiben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...