Corona verzögert Fusion

Diakonie verschiebt Strukturveränderung

Stollberg.

Die Verschmelzung der Diakonischen Werke Aue/Schwarzenberg und Annaberg-Stollberg muss verschoben werden. Die Vorstände haben die im November geplanten Mitgliederversammlungen wegen der Pandemie abgesagt. "Eine Verschmelzung beider Vereine ist rückwirkend zum 1. Januar 2020 nicht mehr möglich. Es wird nun die Verschmelzung mit Termin zum 1. Januar 2021 angestrebt", sagt Sprecherin Katharina Neukirchner. Die Mitgliederversammlungen sollen im kommenden Jahr stattfinden. "Beide Werke werden vorerst bis zur Mitgliederversammlung im zweiten Quartal 2021 rechtlich und wirtschaftlich weiter getrennt arbeiten", so die Sprecherin. (kan)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.