CWE-Chef Sören Uhle: "Wir allein können nichts mehr bewältigen"

Wirtschaftsförderer Sören Uhle über Städtevergleiche, die Kulturhauptstadt-Bewerbung und die anstehende Oberbürgermeisterwahl

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    franzudo2013
    13.02.2020

    Ein Wirtschaftsförderer der Ratings verdammt, sobal die Ergebnisse nicht passen, war wahrscheinlich bei Günter Mittag in der Lehre.
    Die Ratings müssen analysiert werden und dann muss es eine klare Ansage geben, wo etwas schief läuft. Jede Kritik ist eine Chance.

  • 16
    0
    DS91
    12.02.2020

    Die Ratings sind die halbe Wahrheit. Günstige Mieten und Freiräume werden als Nachteil gesehen. Diese Ansicht ist absolut veraltet!

    Wir sind die einzige Großstadt in Deutschland die bezahlbaren Wohnraum für Arbeitnehmer bietet und noch genügend bezahlbare Freiräume für junge innovative Unternehmen anbieten kann. Diese Punkte - welche als Nachteil aufgeführt werden sollten wir als große Chance und Vorteil begreifen und auch so nach außen kommunizieren!

    Unser großes Kulturangebot der Stadt spiegelt sich ebenfalls nicht, in den auf Spekulanten und Großinvestoren ausgerichteten Ratings wieder, machen aber unsere Stadt echt Lebenswert.

    Das Rating zeigt jedoch zwei große Schwächen auf, die unsere Landesregierung abstellen kann! Eine schrumpfende TU-Chemnitz die sich leider nicht weiter entwickeln darf und eine schlechte Erreichbarkeit per Bahn.

    Chemnitz sollte ab Herbst 2020 sofort an den BER und Berlin über Elsterwerda angebunden werden. Somit ist ein großer Internationaler Flughafen in maximal 2h erreichbar. Allein diese Verbindung könnte Chemnitz einen enormen wirtschaftlichen Schub verschaffen! Mehr als eine Quoten-IC-Verbindung nach Dresden oder Leipzig! Die Strecke ist so ausgebaut dass der Zug schon morgen fahren könnte, es fehlt nur am politischen Willen!

    Die Tu Chemnitz sollte neue Entwicklungsperspektiven bekommen. Eine Anerkennung als Wissenschaftshub - wie Dresden und Leipzig, mit den dazugehörigen Mitteln würde neue Forschungseinrichtungen und junge Unternehmen nach Chemnitz locken. Daraus wiederum entstehen neue und gute Arbeitsplätze welche Einwohner in Chemnitz halten oder sogar neue Einwohner nach Chemnitz bringen.

    Die Politik muss umdenken! Chemnitz hat es verdient!!!

  • 12
    1
    Maschinenbauer
    12.02.2020

    Chemnitz bleibt weit unter seinen Möglichkeiten. Es ist immer leicht, Städtevergleiche anzuzweifeln, anstatt anzuerkennen dass sich andere Regionen besser entwickeln als Chemnitz. Hier wäre von einem Chef der Wirtschaftsförderung mehr zu erwarten, als diese allgemeine Situationsbeschreibung. Was tut die CWE konkret, um Chemnitz wieder stärker zu beleben und wobei wird sie gehemmt? Welche Pläne gibt es?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...