Der neue Nahverkehrsplan: Wer profitiert und wer verliert

Voraussichtlich ab Ende 2017 wird sich in Chemnitz bei Bus und Bahn einiges ändern. Wohin die Reise gehen soll - ein Überblick.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    jens65
    02.12.2014

    Man schaue einfach mal in den Eingemeindungsvertrag des Ortes Reichenhain in die Stadt Chemnitz von 1929. Darin verpflichtet sich die Stadt Cehmnitz u.a., Reichenhain an das Straßenbahnnetz anzuschließen. Dazu ist es nie gekommen, die Linie 2 endet in Bernsdorf. Jahrelang verzeichnete Reichenhain das höchste Einwohnerwachstum der Stadt Chemnitz, während andere Stadtteile schrumpften. Hinsichtlich seiner Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Chemnitz wurde Reichenhain immer stiefmütterlich behandelt - ich erinnere an die endlosen Diskussionen zur Anbindung des Mühlberges, etc. Jetzt wird die direkte Innenstadtverbindung ab 2017 ganz gekappt, nur um den auwändigen Tramlienien mehr Fahrgäste zuzuführen und diese besser ausgelastet erscheinen zu lassen.
    die resultierenden unattraktiven Peripherie-Buslinien verramscht man dann an Unterauftragnehmer der CVAG, die damit klarkommen sollen. Ein paar Jahre später fahren so wenig Fahrgäste, dass man über Linientaxis oder Kleinbusse (1 Rad und ein Fahrgast mit Koffern und Schluß) nachdenkt. Reichenhain braucht keine selten fahrende Querverbindung zum ACC, sondern einen eigenen Supermarkt, aber das ist ein anderes Thema. Und Reichenhain braucht eine umsteigefreie Direktverbindung ins Stadtzentrum.
    Die CVAG hat als kommunales Unternehmen einen Versorgungsauftrag für die Einwohner der Stadt. Wie bereits in der letzten großen Umgestaltung "Neues Netz" werden hier wieder steigende Fahrzeiten, unattraktive Verbindungen mit künstlich erzeugtem Umsteigezwang und resultierenden sinkenden Fahrgastzahlen erzeugt, was dann zwangsläufig die Preisspirale wieder ankurbelt.
    Die Planung der Uni-Bahnlinie wird gegen alle Widerstände der Bevölkerung durchgezogen, schauen wir in ein paar Jahren mal, wie gut sie außerhalb der Stoßzeiten ausgelastet sein wird.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...